Funktion durch Vielfalt

Studieninformationen Biologie


Das Fach Biologie lässt sich in viele Gebiete unterteilen: Zoologie, Botanik, Physiologie, Biochemie, Ökologie u.a. Biologen betrachten Lebewesen und ihre Organisation und Entwicklung auf verschiedenen Ebenen. Die Biologie ist eine Naturwissenschaft, die sich mit den Lebewesen befasst. Sie beschreibt die verschiedenen Individuen und wie sie miteinander bzw. mit ihrer Umwelt interagieren. Die Biologie ist eines der umfangreichsten und vielfältigsten naturwissenschaftlichen Fächer. Sie erforscht die lebendige Welt in allen ihren Formen mithilfe von Mathematik, Physik und Chemie.

Lehre

Universität Halle Wittenberg
Universität Hamburg
Universität Marburg
Universität Freiburg

Berufsbild

Mikrobiologen und molekularbiologisch und biochemisch ausgebildete Biologen haben momentan die besten Chancen auf einen Arbeitsplatz. Sie forschen an Hochschulen und Instituten, sowie in Unternehmen der Branchen Biotechnologie, Pharma, Chemie oder bei Nahrungsmittelherstellern. Andere Biologen arbeiten unter anderem als Lehrer in Schulen oder sind im Gesundheitswesen, der Agrarindustrie, Naturparks und Zoos tätig.


Studieninformationen Botanik


Die Botanik (Pflanzenkunde) erforscht als Teilgebiet der Biologie die Welt der Pflanzen. Sie befasst sich mit dem Lebenszyklus, dem Stoffwechsel, Wachstum und Aufbau der Pflanzen; außerdem mit ihren Inhaltsstoffen, ihrer Ökologie und ihrem Nutzen in der Landwirtschaft.

Lehre

Universität Halle Wittenberg
TU Dresden
Leibniz Universität Hannover
Universität Münster
Universität Greifwald


Studieninformationen Ökologie


Die Ökologie ist ein Teilgebiet der Biologie. Sie untersucht die Wechselwirkung der Organismen untereinander und bestimmt die Wechselwirkung der Organismen zur unbelebten Natur. Man teilt ein nach Lebensraum, Organismen und Organisationshöhe. Sinngleich wird zuweilen der Begriff Bioökologie verwendet, um diese dadurch gegenüber dem Inhalt der Geoökologie abzugrenzen.

Lehre

Schiller Universität Jena
Universität Frankfurt am Main
Universität Münster
TU Berlin


Studieninformationen Geobotanik


Die Geobotanik ist ein Teilbereich der Biologie, die sich mit einzelnen Pflanzenarten und Pflanzengemeinschaften in ihrem natürlichen Lebensraum beschäftigt. Sie interessiert für Vorkommen sowie räumliche und zeitliche Verbreitung von Pflanzen. Hauptuntersuchungsgegenstand der Forschung ist damit die aus den verschiedenen Pflanzengemeinschaften aufgebaute Vegetation. Die Geobotanik ist eine bedeutende Schlüsseldisziplin der Ökosystemforschung, sie erforscht das Einwirken des Raumes auf die Pflanzen.

Lehre

Universität Halle-Wittenberg 
Universität Hannover
Universität Frankfurt
TU München
 
Suche
Forschungsgebiete Universitäten/Institute Standorte Zeitraum der Berichterstattung